Foren-Übersicht

 
AlbumAlbum 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
BildanpassungBildanpassung

Die Beatles in Cuxhaven

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Witzige und originelle Anekdoten, Erlebnisse etc./funny stories
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blauer Affe
Kenner


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 02.01.2006 07:48:08    Titel: Die Beatles in Cuxhaven Antworten mit Zitat

Es war 1965, mitten in der Beat Ära, da ging das Gerücht um, die Beatles kämen mit der HANSEATIC und machten in Cuxhaven einen Zwischenstopp auf der Weiterreise nach Hamburg. Das war nicht so abwegig, denn das Schiff lief auf seinen Reisen nach und von New York regelmäßig Southampton an und dort sollten sie zugestiegen sein. Auch eine Weiterfahrt der HANSEATIC nach Hamburg war diesmal geplant, denn der alljährliche Werftcheck war fällig.
Natürlich hatte ich das nicht geglaubt und alle anderen Beat-Fans auch nicht. Trotzdem – man konnte ja nie wissen...
Ich kämmte mein dünnes Haar noch vorne und machte mich auf zum Steubenhöft. Dort traf ich dann die Anderen, die das auch nicht geglaubt hatten.
Wir warteten bis die HANSEATIC vertäut war, suchten die Reling ab – nervten Passagiere und Besatzungsmitglieder und versuchten die Mitarbeiter der Firma Hiort, die das Schiff abfertigten, mit Zigaretten zu bestechen, uns einen ihrer Arbeitskittel zu überlassen um an Bord zu gelangen.
Irgendwann gaben wir dann auf und machten uns auf den Heimweg, nicht ohne uns gegenseitig zu versichern dass wir den Quatsch eh nie geglaubt hatten.
Als wir so, laut diskutierend die HAPAG – Halle entlanggingen, stakte mir aus einem Abfallkorb eine Papierrolle entgegen. Sauber aufgerollt mit einem Gummiband zusammen gehalten. Es war ein Plakat. Herrlich bemalt - mit Oblaten beklebt (damals nannte man sie Tauschbilder) und in der Mitte, in einem Herz stand, wahrscheinlich mit Lippenstift geschrieben, John + Paul I LOVE YOU. Ich habe immer kreative Menschen bewundert (und beneidet), die malen, musizieren, singen konnten oder sonstige künstlerische Fähigkeiten besaßen. Deswegen nahm ich es auch mit. Damit hatte ich allerdings die Männlichkeit meiner Freunde herausgefordert. Wir waren schließlich auch Rolling-Stones-Fans, und hatten einen Ruf als “tough guys“ zu verlieren. Da machte sich ein mit Lippenstift beschriebenes Plakat inklusive Liebesbekundungen an Paul und John nicht so gut. Entsprechend waren auch die Kommentare. Es war mir egal – ich behielt das Plakat. Eine zeitlang beschäftigte mich noch die Frage, warum der Besitzer es wohl in den Abfallkorb gesteckt hatte - so sauber aufgerollt und mit Gummiband versehen. Aus Enttäuschung weil die Beatles nicht gekommen waren? Dann wäre es sicher zerrissen worden.

Jahrzehnte später. Auf einer Party in Amerika sprach mich eine Kunststudentin an. Sie freute sich jemand aus Cuxhaven zu treffen, denn ihre Mutter stammte auch von dort. Aufgeregt zeigt sie mir ein Bild und knüpfte daran die hoffnungsvolle Frage, ob ich sie gekannt hätte. Nein, ich kannte es nicht, das junge Mädchen mit den toupierten Haaren und den bunten Minirock auf dem Foto.
Aber im Hintergrund – an der Wand, zwischen den Bravo Star-Schnitten von Gitte, Rex Gildo und David Garrick, prangte ein Plakat, bunt bemalt, in der Mitte ein Herz: JOHN + PAUL I LOVE YOU.
Ihre Mutter sei früh verstorben und sie selbst sei später bei ihrem Vater in Amerika aufgewachsen, berichtete sie weiter. Sie habe nur wenige Erinnerungen und wisse kaum noch etwas von ihr. Außer, dass sie eine Verehrerin der Beatles war und die Platte LOVE ME DO die einzige persönliche Erinnerung an sie sei.

Zuhause stellte ich unser Haus auf den Kopf. Im Laufe der Jahre war mir das Plakat hin und wieder begegnet, aber jetzt nach all den Jahren...? Doch dann...in der Ecke, wo man immer zuletzt sucht. Es war ein wenig verblichen, hatte aber nichts von der Aussagekraft verloren und ich war glücklich, der damaligen Häme widerstanden zu haben. Im Gegensatz zu damals fiel es mir diesmal nicht schwer, mich von meinem Schatz zu trennen.
Wochen später erhielt ich eine wunderbare Collage. Impressionen aus Cuxhaven – verarbeitet zu einem Kunstwerk. Und wenn man es lange betrachtet entdeckt man meinen Namen und den Zusatz....I LOVE YOU.

Einen schönen Tag und ein erfolgreiches 2006 allen Beat Freunden
Blauer Affe


Zuletzt bearbeitet von Blauer Affe am 10.04.2006 07:35:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Froehlich
Autor


Anmeldungsdatum: 21.10.2005
Beiträge: 365
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02.01.2006 09:07:13    Titel: Antworten mit Zitat

Blauer Affe, ein super herzliches DANKESCHÖN für deine Story, die für die Besucher unserer Homepage eine tolle Zeitgeschichte und -schilderung sein wird!
Herzlichst
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Witzige und originelle Anekdoten, Erlebnisse etc./funny stories Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Datenschutz